PATIENT A

Strukturelle Cellulite

Der Behandlungsplan

Lautet das Ergebnis bei dem Selbsttest „strukturelle Cellulite“, so kann Cellfina als erfolgreiche Behandlungsmethode eingesetzt werden. Diese Behandlung ist einmalig, hat einen Soforteffekt und ist nachhaltig. Werden die Bindegewebsfasern durchtrennt, wachsen sie auch nicht mehr zusammen. Die Betäubung erfolgt nur lokal, ist schmerzarm und die Haut wird wieder (je nach Ausgangsgrad der Cellulite) schön glatt.

So funktioniert Cellfina:

In einem kleinen Eingriff, unter lokaler Betäubung, werden die Bindegewebsfasern, die direkt unter der Haut liegen und die lästigen Dellen verursachen, durchtrennt und so die strukturellen Ursachen der Cellulite behoben. Die Haut, sowie das darunterliegende Fettgewebe werden angesaugt und in einer konstanten Position gehalten. Mit einer langen Kanüle, die seitlich zahlreiche Öffnungen hat, wird nun ein Betäubungsmittel in das gesamte Areal eingebracht. Durch den Unterdruck des Ansaugens spürt die Patientin den Einstich kaum. Sobald die Betäubung wirkt, führt der Arzt ein bewegliches, von einem kleinen Motor angetriebenes Mikroskalpell über das Vakuum-Handstück ins Gewebe ein und durchtrennt die betreffenden Bindegewebsfasern. Danach wird das Vakuum gelöst und der Vorgang an der nächsten markierten Stelle wiederholt. Die Behandlung dauert rund 60 bis 90 Minuten, je nachdem wie viele Dellen zu behandeln sind. Ein Aufsatz saugt mit Vakuum die vorher markierten Stellen an, die entsprechenden Gewebsbänder werden vom behandelnden Arzt mit einem Mikroskalpell durchtrennt. Ergebnis: das Gewebe entspannt sich, polstert sich von innen auf, die Dellen verschwinden und die Haut wird glatt. Erste Ergebnisse sind sofort sichtbar. Da sich die Gewebsfäden nicht mehr nachbilden können, bleibt dies auch langfristig so.

PATIENT B

Gewebe

Der Behandlungsplan

Lautet das Ergebnis „zuviel weiches Gewebe“ so kann diese Art von Cellulite mit hochfokussiertem Ultraschall/Ultherapy® in Kombination mit einem kollagenbildendem Dermalfiller/Radiesse® behandelt werden. Durch die Kombination beider Verfahren kommt es zum Kollagenwachstum und die Haut wird glatter. Hierbei handelt es sich um ambulante minimalinvasive Behandlungen ohne Ausfallszeit und ohne OP.

So funktionieren Ultherapy und Radiesse:

Ultherapy® ist ein hochfokussierter Ultraschall zur Gewebestraffung und dient zur Kollagenstimulation, wirkt wie ein MUSKELTRAINING.

Radiesse® ist ein Kollagen-Booster und wirkt wie PROTEIN für die MUSKELN.

Man liegt während der gesamten Behandlung entspannt auf einer Liege. Zu Beginn werden die betroffenen Areale auf der Haut markiert. Für die Ultherapy® Behandlung ist keine lokale Betäubung notwendig. Bei dieser Behandlung wird ein Ultraschallkopf über das Behandlungsareal geführt und man spürt in der Tiefe die abgegebene Wärme. Der zweite Behandlungsschritt mit Radiesse® erfolgt unmittelbar nach Ultherapy®. Radiesse® wird vorab mit einer lokalen Betäubung verdünnt, um eine schmerzarme Behandlung zu garantieren. An 3-5 Stellen im Behandlungsareal wird Radiesse® unter der Haut mit einer stumpfen Kanüle verteilt. Die Behandlung mit beiden Techniken dauert je nach Größe der Behandlungsareale 45-90 Minuten. Sie haben an den Einstichstellen von Radiesse® Pflaster, die Sie bereits nach wenigen Stunden entfernen können. Es besteht keine berufliche Ausfallszeit. Ein Endergebnis ist nach ca. 90 Tagen sichtbar.

PATIENT C

Volumen

Der Behandlungsplan

Bei dem Ergebnis „zuviel Volumen“ hat das Fettgewebe den Einfluss auf das Erscheinungsbild der Cellulite. Bei mehr Unterhautfettgewebe entstehen viele kleine Dellen an der Oberfläche. In diesem Fall ist die Reduktion von Fettgewebe wichtig: einerseits durch regelmäßige und gesunde Ernährung in Kombination mit Sport, andererseits auch durch nicht-invasive Behandlungen wie Kryolipolyse oder High intensive Magnetwellentherapie.

So funktionieren Kryolipolyse und Eigenfett:

Besonders tiefe und breite Dellen können aber auch weder in einer Mono-Therapie alleine mit Ultherapy® & Radiesse® oder Cellfina® behandelt werden, noch in einer Kombination. In diesen Fällen kann eine Kombination mit Eigenfett die Dellen komplett ausfüllen. Das Eigenfett wird im gleichen Eingriff mit Cellfina® gewonnen und in die entsprechenden Dellen nach Aufbereitung injiziert.

Bei einer Kryolipolyse/CoolCrush Behandlung werden die Fettareale durch Kälte weggefriert. Bei der 70-minütigen Kälte-Behandlung liegen Sie bequem auf einer Behandlungsliege. Nachdem der Behandlungskopf aufgesetzt wurde, wird im Behandlungsareal ein sanftes Vakuum erzeugt und kontrolliert Kälte abgegeben. Abschließend erfolgt eine Stoßwellenbehandlung für einige Minuten, um das Gewebe aufzulockern.

PATIENT D

Starke Cellulite

Der Behandlungsplan

Da Cellulite in den drei unterschiedlichen Ausprägungsformen Gewebe, Volumen und Struktur aber meist nie alleine vorkommt, ist eine Monotherapie in den seltensten Fällen ausreichend. Kommt bei dem Selbsttest als Ergebnis ein „Mischtyp“ aller drei Komponenten vor, ist eine Kombinationstherapie zielführend. Cellfina durchtrennt die Bindegewebsfasern, Ultherapy und Radiesse fördern die Kollagenbildung. So wird die Haut wieder ebenmäßiger und dellenfrei.

Kombinationstherapien:

Nur mit dem passenden Behandlungskonzept, oft auch aus verschiedenen Kombinationen aus verschiedenen Behandlungsmethoden wie Ultherapy (Ultraschall), Radiesse (Filler), Kryolipolyse (CoolCrush) und einer Cellfina-Behandlung kann Cellulite deutlich verbessert werden und auch dauerhaft verschwinden.

PATIENT E

Zu wenig Gewebe

Der Behandlungsplan

Durch die Berechnung des maximalen BMI zwischen dem 18. Lebensjahr und heute, des niedrigsten BMI zwischen 18 und heute und dem derzeitigen BMI (Body Maß Index inklusive Schwangerschaften) wird ersichtlich, wie weit der Gewebemantel überdehnt war. So kann festgestellt werden, ob es sich um „BMI bedingte Cellulite“ handelt – diese kann nur schwer bis gar nicht behandelt werden. Auch wenn der Unterschied des BMI Minimum und Maximum größer als der Faktor 8 ist, handelt es sich um Patienten, die schwer zu behandeln sind.

Dr. Cellulite hilft in nur 3 Schritten zum individuellen Behandlungsplan

Test machen

Cellulite analysieren

Termin vereinbaren

Der neu entwickelte Selbsttest unter  www.cellulite-test.com gibt Ihnen eine erste Orientierung um welche Art von Cellulite es sich bei Ihnen handeln könnte. Nach detaillierten Fragen zu den Kategorien Zielregion, Twist-Test, Erschlaffung des Gewebes, Dellen und Fettverteilung werden die Werte berechnet. Im Ergebnis sehen Sie, welche Komponenten von Hülle (Fett), Fülle (Gewebeerschlaffung) und Struktur (Bindegewebsfasern) bei Ihnen vorherrschend sind.

Dr. Rolf Bartsch hat eine wissenschaftliche Studie zur Behandlung von Cellulite und Hauterschlaffung am Gesäß und den Oberschenkeln durchgeführt, um die Ergebnisse von Kombinationstherapien aufzuzeigen. Die Behandlungskombinationen Ultraschall (Ultherapy®), Calcium Hydroxylapatit (Radiesse®) und Gewebe stabilisierter Unterstützung (Cellfina®) wurden erstmals weltweit an 60 Patientinnen getestet.

© dr-cellulite.com | Dr. Rolf Bartsch