Rund 80% aller Frauen, egal ob schlank oder etwas kräftiger, bekommen im Laufe ihres Lebens Cellulite. Viele sind unglücklich damit und leiden an den typischen Dellen der Orangenhaut. Wir haben gemeinsam mit WOMAN ein tolles Projekt gestartet und eine Leserin unsere Cellfina®-Behandlung testen lassen.

Online finden sich tausende Artikel mit Tipps, wie man Cellulite loswerden kann, doch irgendwie scheinen weder Cremes noch Öle tatsächlich dauerhaft zu helfen. Mit der Cellfina® Behandlung ist es nun endlich möglich tolle Ergebnisse bei struktureller Cellulite nach nur einer Behandlung zu erzielen. Es wird direkt die Ursache von struktureller Cellulite behandelt – und zwar so, dass sie nie wieder zurückkehrt!

Vor der Behandlung: Cellulite-Test

www.cellulite-test.com

Wie vor jeder Behandlung führen wir auch mit unserer WOMAN-Leserin ein Beratungsgespräch und testen, ob mit der Cellfina® Behandlung die gewünschten Ziele überhaupt erreicht werden können. Prinzipiell darf die Dellenbildung nicht zu extrem sein und die Cellulite muss strukturell bedingt sein. Das heißt die Dellen bleiben bestehen, selbst wenn die Haut hin und her bewegt wird.
Unsere Testperson hat den Cellulite-Test bestanden. Sie ist sportlich und nicht übergewichtig, hat aber trotzdem Cellulite-Dellen an Oberschenkel und Po – sie eignet sich also perfekt für eine Cellfina® Behandlung.

Wie läuft die Cellfina® Behandlung ab?

Am Tag der Behandlung werden Fotos und Videos der zu behandelnden Stelle gemacht, um alles genau zu dokumentieren. Außerdem werden mit der Patientin gemeinsam vor dem Spiegel die Dellen eingezeichnet, die anschließend behandelt werden sollen. Dann kann es auch schon losgehen und die Patientin legt sich gemütlich auf eine Behandlungsliege.

Die Behandlungsstelle wird anschließend lokal betäubt, sodass die Patientin nichts mehr spürt – sie bleibt aber während der gesamten Behandlung wach! Anschließend werden die Bindegewebsfasern mit einer speziellen Mikroklinge durchtrennt. Diese Bindegewebsfasern sind die Ursache für die typischen Dellen an der Hautoberfläche, weil sie die Haut wie ein Band nach unten ziehen. Das Besondere an Cellfina® ist, dass nicht nur diese Bänder durchtrennt werden, sondern zusätzlich auch noch ein gewisser Raum geschaffen wird. Dadurch wachsen die Bänder nie wieder zusammen und man kann die Dellen mit nur einem Eingriff wirklich dauerhaft behandeln.

Spezieller Trick macht Cellfina® nahezu schmerzlos

Die Cellfina® Behandlung ist nahezu schmerzfrei, weil zusätzlich mit Unterdruck gearbeitet wird. Ein spezieller Aufsatz wird auf die Behandlungsstelle gesetzt und saugt sich wie eine Saugglocke an. Die Nerven sind damit schon so sehr beschäftigt, dass sie praktisch keinen Schmerz mehr an das Gehirn melden können. Guter Trick, oder?

“Die Infiltration war eigentlich am spürbarsten. Die eigentliche Behandlung dann nicht, das hat man nur gehört, also habe ich nicht gespürt!” – sagt unsere Patientin.

Ich habe keine Schmerzen, spüre nur den Verband und fühle mich gut!

Nach rund 60 Minuten ist die Behandlung auch schon wieder vorbei. Wie geht’s unserer WOMAN-Leserin direkt nach der Cellfina® Behandlung?
“Ich habe keine Schmerzen, spüre nur den Verband und fühle mich gut!”

Das Angenehme an der Cellfina® Behandlung ist auch, dass man keine Ausfallszeit einplanen muss und schon am nächsten Tag wieder arbeiten gehen kann. Man hat lediglich ein paar blaue Flecken, dafür aber ein sofort verbessertes Hautbild. Auch unsere WOMAN-Leserin ist am nächsten Tag direkt wieder arbeiten gegangen!

Fazit

Ziel war es, mit der Cellfina® Behandlung eine deutliche und dauerhafte Verbesserung der Cellulite-Dellen zu erreichen. Das ist uns auch gelungen! Und das Wichtigste: die Patientin ist mit dem Ergebnis sehr glücklich! Seht selbst an den Vorher/Nachher Bildern oder im Video. 😉

© dr-cellulite.com | Dr. Rolf Bartsch